Schlagwort-Archive: Griechenland

Kurz und dreckig

Der Tag danach. Das Medienecho auf die Übernahme Griechenlands durch die Hyänen der Märkte™ und der totale Sieg des deutschen Finanzministers ist seltsamerweise eher verhalten. Wenn es – wie lang und breit beschworen – um die Rettung der Währungsunion und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter der Untergang | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Genickschuß

Am 11. September 1973 um 11:55 Uhr starteten Kampfflugzeuge der Fuerza Aérea de Chile einen Angriff auf den Präsidentenpalast und Wohnviertel der Hauptstadt, in denen man Aktivisten der Unidat Popular vermutete. Nach den Bombenangriffen begann die Armee mit der Erstürmung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter der Untergang | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Vertrauen, völlig zerstört

  Wer hat den Sinn so verdreht wer hat den Sinn so verdreht? Jedes Wort das legten sie falsch aus und dafür gab es Applaus Wer hat mein Lied so zerstört? Nein! Nicht von Wolfgang Schäuble, sondern von Daliah Lavi … Weiterlesen

Veröffentlicht unter der Untergang | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Griechische Folklore

Ja, ich habe diesen unsäglichen Jauch gesehen. Nein, der Stinkefinger war aus dem Zusammenhang gerissen. Wenn er nicht sowieso ein Fake war. Und nein: Ich habe noch nie erlebt, daß ein Finanzminister in einer Sendung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens ohne jeglichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Polemik | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Pardon wird nicht gegeben! Gefangene werden nicht gemacht!

»Nehmen wir mal das Beispiel des Umgangs mit der neuen griechischen Regierung. Also ich muß sagen, ich fand den Spiegel-Titel Geisterfahrer – für den habe ich mich als Angehöriger der journalistischen Zunft wirklich fast geschämt -, denn man muß ja … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Polemik | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Kurz und dreckig (2)

Nachrichten aus Griechenland, speziell vom Desaster der letzten Außenministerkonferenz , mag man gar nicht mehr kommentieren. Die Bockbeinigkeit und Dreistigkeit eines Schäuble und einigen seiner Kollegen findet sich als Klischee in fast allen Spalten deutschsprachiger Medien. Ausgerechnet beim Schäuble-devoten Spiegel-Online … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungsfernsehen | Verschlagwortet mit , , , , , | 20 Kommentare

Unfreiwillig komisch

  »Schäubles kleines Einmaleins«, so der Name des Artikel von den Abraum-Halden der FAZ.

Veröffentlicht unter Polemik | Verschlagwortet mit , | 16 Kommentare