Presseschredder 2.9.2016

Pro-Tip für Blogger: Tagge niemals (!!) einen Artikel mit »Bauer sucht Frau«. Niemals, hört Ihr? Es sei denn, Ihr bietet zufällig Euch, Eure Töchter oder abgelegte Schwiegermütter u.Ä. zum Kampfpreis für den landwirtschaftlichen Gebrauch an.
Das war ungewolltes Clickbaiting.

Gekauft wie bestellt. Das Urteil ist raus, das Sturmgewehr G36 ist knorke und von der Leyen kocht vermutlich vor Wut. Mal sehen, ob ihre Trefferquote bei dieser Temperaturerhöhung (die aktuelle Wetterlage berücksichtigt!) höher als die 7% des Sturmgewehres unter ähnlichen Bedingungen ist. Sie kann das Urteil nämlich noch anfechten und erträgt es normalerweise überhaupt nicht, wenn man ihr nicht recht gibt.
Da steckt noch viel Humorpotential in der Geschichte.

Beschlossen wie bestellt. »Die Türkei ist ein wichtiger Partner. Der Umgang mit solchen Partnern erlaubt es einer Regierung schlicht nicht, immer nur „Hardball“ zu spielen, wie es vielleicht mancher rechter Stammtisch-Diplomat oder linker Moralapostel erwarten würde.«(SpOn)
Die linken Moralapostel mit Rechtsruck von der Schrottpresse finden es jedenfalls bemerkenswert, mit welchem Verve man sich jedem noch so abgehalfterten Bananenrepubliks-Potentaten an den Hals wirft, solange damit auch nur eine müde Mark  zu verdienen ist. Und da kommt sie auch schon angekrochen, die ultimative Drohung, das »geh doch nach drüben!« des 21.Jahrhunderts: Sonst würde man Erdoğan in ein Bündnis mit Wladimir Putin treiben! (Nicht Russland. PUTIN!)
Da möchte man nicht Regierungssprecher sein. Was hat er jetzt gleich gesagt? Es wäre gar nicht wahr, daß die Bundesregierung sich von der Armenien-Resolution distanzieren wollte, weil die ohnehin nicht Gesetz sei. Außerdem wäre es der Regierung völlig schnuppe, was der Bundestag diskutiert. Das war nur ein »Entschließungsantrag, der qua definitionem darauf zielt, Auffassungen zu politischen Fragen zum Ausdruck zu bringen – ohne dass diese rechtsverbindlich sind.«

Der Kotau indes war nicht tief genug. Ilnur Cevik, Medien-Chefberater Erdoğans, erklärte, man müsse erheblich tiefer im After des Präsidenten nach Vergebung bohren.
Die Türkei ist ein wichtiger Partner
Die Türkei ist ein wichtiger Partner
Die Türkei ist ein wichtiger Partner
Die Türkei ist ein wichtiger Partner
Wie aus hochrangigen, normalerweise gut informierten Kreisen zu hören war, müssen noch noch ein paar Sachfragen geklärt werden. Eine entsprechende Expertenkommission arbeitet rund um die Uhr an einer koordinierten Vorgehensweise! Welche Vaseline, quer oder der Länge nach, wie tief und ob die Kanzlerin dabei die Nationalhymne singen muß.

In einem anderen Zusammenhang nannte man das früher »Augen zu und an Deutschland denken!«
Na denn mal guten Rutsch! …und die Musi spielt dazu

Eigentlich müßte hier ja noch was kommen – kommt aber nicht! So ist das manchmal im Leben und ich bin auch nur ein Mensch. Mit Schwächen. Faulheit zum Beispiel oder einer ganz und gar noch besseren Idee, deren Verwirklichung aber mehr Zeit in Anspruch nehmen würde als gesund wäre.
Das einfachste ist bei solchen Anfällen die Findung eines Stellvertreters, der alles, was man sowieso noch sagen wollte oder besser nicht, so schön darbringt, daß die eigene Arbeitsleistung nicht mehr erforderlich ist.
Den hier

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildungsfernsehen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Presseschredder 2.9.2016

  1. Ex-Vermieter schreibt:

    Nationalhymne singen? Klar, die türkische!

    Gefällt mir

  2. derda schreibt:

    Warum hat der arme Junge in dem Fideo einen Nikab an?

    Gefällt mir

  3. waswegmuss schreibt:

    Obama take this. Lolly!

    Gefällt mir

  4. da)v(ax schreibt:

    Oh nein! Der Semsrott! Wie niewohlos. Magste mitdiskutieren? Ich muss jetzt erstmal ins Bett…

    Gefällt mir

    • pantoufle schreibt:

      Nun hab ich mitdiskutiert und frage mich nun, ob ich das will. Vielleicht hätte ich auch ins Bett gehen sollen.

      Gefällt mir

      • DasKleineTeilchen schreibt:

        gewollt vielleicht nicht (ich bin auch müde, so müde), aber trotzdem oder gerade deswegen, klar, deutlich und gut, und dabei aufs wesentliche beschränkt, ohne oberflächlich gewesen zu sein (im gegenteil). mal von ab; als wenn ins bett gehen für dich ne option wäre, nenene meen schatz, you have some responsibility as political blogger, right? 😉

        Gefällt mir

      • DasKleineTeilchen schreibt:

        omann, die letzte ausgabe der „weltbühne“ ist krass! thnx babe!

        Gefällt mir

  5. Jules van der Ley schreibt:

    Das „Humorpotential“ bei der „Trefferquote“ eines Landsergewehrs kann ich nicht wirklich erkennen, lieber Pantoufle.

    Gefällt mir

    • pantoufle schreibt:

      Moin Jules
      Doch, mich amüsiert das Scheingefecht um eine Knarre, deren Nachfolger man dann doch wieder beim selben Hersteller ordern wird. Das lenkt so schön davon ab, welche Grundgesetzverstöße die Bundeswehr während dessen weltweit begeht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s