Fleischhauers Griff in die Mottenkiste

„Ohne Atomstrom gehen bei uns die Lichter aus!“ Die Älteren unter uns werden sich noch an die weisen Sprüche der Atomstrom-Befürworter erinnern. Das war zu der Zeit, da Cyrenius Landpfleger in Syrien war. Und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt. Also ungefähr zur Zeit der letzten Volkszählung. Ein weiteres Prachtexemplar dieser Gattung war „ich hab nichts gegen lange Haare – nur gepflegt müssen sie sein“.
Jan Fleischhauer ist sich auch diese Woche nicht zu schade, mit einer Weltsicht zu hausieren, die aus einer Zeit des Kuppeleiparagraphen §180 stammt.

Da ich im Gegensatz zu Jan Fleischhauer für mein Geld arbeiten muß und knapp an Zeit bin, habe ich diese Woche den Kommentar zu dem Artikel im Spiegel meiner elfjährigen Tochter Buh überlassen. Sie ist GEGEN Atomkraft.

Liebe Leser
Leider konnte ich zur Menschenkette gegen den Schacht Konrad nicht mit, weil ich Fieber hatte. Ich wäre aber total gerne mitgegangen, weil ich dagegen bin, daß die den Dreck überall hinkippen. Schacht Konrad liegt direkt bei uns vor der Haustür!
Außerdem finde ich das richtig bescheuert, daß in Fukushima – ist das jetzt eins oder zwei? – der Reaktor explodiert ist. Außerdem finde ich es so richtig schön Scheiße, das die da noch Leute hingeschickt haben, die retten sollen, was da noch zu retten ist – heißt soviel wie gar nichts!
Sie wollen ja bei uns die Atomkraftwerke abstellen, weil das bei uns auch passieren kann, obwohl es hier nicht so viele Erdbeben gibt.. deswegen ist wohl der Reaktor explodiert.
Wir haben ja keine Solardingsdabumstas auf dem Dach und trotzdem haben wir Strom – keine Ahnung, woher das so kommt. Und weil wir Solar und Windkraft haben, geht bei uns das Licht immer noch. Wozu brauchen wir dann noch Atomkraft? Soldaten nach Fessenheim? Versteh ich nicht ganz.
Der Fleischhauer redet totale Scheiße, weil der sagt, daß wir Atomkraft brauchen, weil das angeblich billiger ist, obwohl davon Menschen sterben! Ich würde auch für Strom ein wenig mehr bezahlen, wenn dadurch weniger Menschen sterben. Man müsste den Stromkonzernen das Geld wegnehmen und es statt dessen in die Windanlagen und Solaranlagen invetieren… heißt das so?
Ich würde Atomkraftwerke abschaffen und statt dessen mehr Windanlagen und Solarkraftwerke bauen.
Buh


SpOn: Wer raus will, muß leiden

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Polemik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fleischhauers Griff in die Mottenkiste

  1. Klicka Klacka schreibt:

    genau Buh!
    Selbst ein elfjähriges Mädchen hat kapiert worum es geht! fragt sich nur wann die Politiker endlich dem endsprechend handeln! Und wann die Atomindustrie merkt das einem nicht hilft reich zu sein wenn man letztendlich tod ist?!

    PS an Buh: investieren.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Fleischklopfer: Fleischhauers Griff in die Mottenkiste (ein Brief von Buh) « … Kaffee bei mir?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s